Galle Donau Dragees

galle.jpg

GEBRAUCHSINFORMATION

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erziehlen, müssen Galle-Donau-Dragees jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden.

- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

- Fragen Sie Ihren Apotheker/Ihre Apothekerin wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

- Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder wenn nach xx Tagen keine Besserung eintriff, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen.

- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt/IhreÄrztin oder Apotheker/Apothekerin.

 

Diese Packungsbeilage beinhaltet :

1. Was sind Galle-Donau - Dragees und wofür werden sie angewendet?

2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Galle-Donau - Dragees beachten?

3. Wie sind Galle-Donau - Dragees für Kinder anzuwenden?

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5. Wie sind Galle-Donau - Dragees für Kinder aufzubewahren?

6. Weitere Informationen

 

1. WAS SIND Galle-Donau-Dragees UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?

 

Als echtes Choleretikum regen Galle-Donau - Dragees die Leberzellen zur Mehrproduktion von Galle in ihrer richtigen (physiologischen) Zusammensetzung an.

α
-Naphthylessigsäure und p-Tolylmethylcarbinolnikotinsäureester ergänzen sich gegenseitig. Im Verhältnis 2:1 kombiniert, sichern sie die bestmöglich Mehrproduktion von Galle in ihrer natürlichen Zusammensetzung, hemmen Entzündungen der Gallenwege und bewirken Schmerzlinderung.
Durch vermehrte Ausscheidung von Galleinhaltsstoffen wirkt es anregend auf die Darmtätigkeit.

Darüber hinaus sind Galle-Donau - Dragees imstande, die Antibiotika - Konzentration und die Konzentration von Gallekontrastmitteln in der Gallenblase und den Gallengängen zu erhöhen.

Das Präparat verbessert die Kontrastmittel-Clearance durch die Leber signifikant.

Galle-Donau - Dragees
dienen zur Behandlung von

o Funktionelle Störungen der Gallenblase und der Gallengänge ohne organische Ursachen

o entzündliche Erkrankungen des gesamten Gallenwegsystems

o unkomplizierte Gallensteinleiden

o Gallenstauungen

o Gallenmangelerscheinungen nach operativer Entfernung der Gallenblase

o Verdauungsbeschwerden, besonders nach erhöhtem Fettgenuss, Völlegefühl nach schweren Mahlzeiten, Darmträgheit und Blähungen

 

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON Galle-Donau-DRAGEES BEACHTEN?

 

Galle-Donau - Dragees dürfen nicht angewendet werden:

  • wenn Sie bekannt überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe oder gegen einen der sonstigen Bestandteile von Galle-Donau - Dragees sind.
  • schwere Leberfunktionsstörungen
  • vollständiger Verschluss des Gallenganges
  • Eiteransammlung in der Gallenblase (Gallenblasenempyem)
  • Leberkoma
  • Darmverschluss

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Galle-Donau - Dragees ist erforderlich:

Das Auftreten von Nebenwirkungen, der Eintritt einer Schwangerschaft sowie das Stillen sind unverzüglich dem Arzt mitzuteilen.
Bei Fortbestand der Beschwerden, oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens ärztliche Beratung erforderlich.

Bei Anwendung von Galle-Donau - Dragees mit anderen Arzneimitteln:

Keine bekannt.

 

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Apotheker/Ihre Apothekerin um Rat.

 

Obwohl der Tierversuch keinen Hinweis auf schädigende Wirkungen erbrachte, ist das Präparat während der Schwangerschaft und der Stillperiode nur auf ärztliche Anweisung anzuwenden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Galle-Donau - Dragees haben keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

 

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile:

Dieses Arzneimittel enthält Lactose (Milchzucker) und Saccharose (Rohrzucker).

Wenn Sie eine Unverträglichkeit gegen bestimmte Zucker haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen.

 

3. WIE SIND GALLE-DONAU-DRAGEES A NZUWENDEN?

 

Wenden Sie Galle-Donau - Dragees immer genau nach Anweisung dieser Gebrauchsinformation. Bitte fragen Sie bei Ihrem Apotheker/Ihrer Apothekerin nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Bitte halten Sie die angegebene Dosierung genau ein.

Die Anwendung von Galle-Donau-Dragees erfolgt vor der jeweiligen Mahlzeit. 1-2 Dragees werden unzerkaut mit viel Flüssigkeit eingenommen. Die Dragees nicht kauen, lutschen oder auflösen, sondern ungeteilt mit Flüssigkeit schlucken, eventuell nachtrinken.

Bei starken Fettverdauungsbeschwerden kann die einzelne Dosis auf 3-4 Dragees erhöht werden. Bei bestehender Fettverdauungsschwäche ist eine Daueranwendung möglich.
Die niedrige Toxizität gestattet bei Bedarf auch Dosiserhöhungen.

Wenn Sie eine größere Menge von Galle-Donau - Dragees eingenommen haben, als Sie sollten:

Wenn Sie versehentlich zu viel Galle-Donau - Dragees eingenommen haben, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt/Ihre Ärztin. Er/sie entscheidet über die erforderlichen Maßnahmen.

Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet.

 

Wenn Sie die Anwendung von Galle-Donau - Dragees vergessen haben:

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben, sondern fahren Sie wie gewohnt mit der Anwendung fort.

 

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Apotheker/Ihre Apothekerin.

 

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

 

Wie alle Arzneimittel können Galle-Donau - Dragees Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

 

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

Bei Überempfindlichkeit gegen Nikotinate (Wirkstoffgruppe) kann es zu Flush (Rötung der Haut) kommen, welche rasch abklingt.

 

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts

Weicher Stuhl, Durchfall, Magenschmerzen

 

Informieren Sie Ihren/Ihre Arzt/Ärztin oder Apotheker/Apothekerin, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

 

5. WIE SIND GALLE-DONAU-DRAGEES AUFZUBEWAHREN?

 

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

 

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Kunststoff-Röhrchen und dem Faltkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

 

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker/Ihre Apothekerin wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

 

6. WEITERE INFORMATIONEN

 

Was Galle-Donau - Dragees enthalten:

 

Die Wirkstoff sind: p-Tolylmethylcarbinolnikotinsäureester und α-Naphthylessigsäure.

1 Dragee enthält: 37,50 mg p-Tolylmethylcarbinolnikotinsäureester und

75 mg α-Naphthylessigsäure.

 

Sonstige Bestandteile:

Drageekern:

95,6 mg Lactose

Aerosil

Maisstärke

Magnesiumstearat

Talcum

Drageehülle:

64,30 mg Saccharose

Talcum

Gummi arabicum

Kollidon 30

Polyethylenglycol 6000

Titandioxid (E 171)

Rotlack bläulich LF 804*

Hoechtswachs E

 

*bestehend aus: Cochenillerot A (E 124), Indigotin I (E 132) und Erythrosin I (E 127).

 

Wie Galle-Donau - Dragees aussehen und Inhalt der Packung

 

Aussehen:

Galle-Donau - Dragees sind hellrosa Dragees .

Arzneiform:

Dragee

 

Galle-Donau - Dragees sind in Kunststoff-Röhrchen in einem Umkarton erhältlich.

Packungsgrößen: 30, 50 und 350 Stück

 

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Zulassungsinhaber

PHAFAG Pharma Research & Trading GmbH

Schulgasse 5

A-8010 Graz

Hersteller

PHAFAG AG

Gewerbeweg 12

FL-9486 Schaanwald

Liechtenstein